Interview Office ID 2017

Das Büro der Zukunft.

Meet the Expert: Interview mit Gründer und Geschäftsführer Axel Praus über Inspiration, Interaktion und Identifikation und den Arbeitsplatz der Zukunft.

Der technische Fortschritt hat den Mitarbeiter mobil gemacht – Arbeiten ist nicht mehr vom festen Arbeitsplatz abhängig. Gearbeitet werden kann heute überall: im Home-Office, im Coffee-Shop, im Zug oder im Co-Working Space. Ist das unsere Zukunft? Arbeiten ganz ohne Büro, allein oder in anonymer Umgebung? Oder gewinnt der Arbeitsplatz wieder an Bedeutung? Wir haben mit Axel Praus, Inhaber des Beratungsunternehmens „workingwell“ und langjährigem Workplace Strategen über die aktuellen Trends und Tendenzen sowie über mögliche Entwicklungen in der Zukunft gesprochen.

Herr Praus, ist das Büro ein Auslaufmodell?

„In den letzten Jahren konnte man solche Tendenzen, gerade bei amerikanischen Unternehmen, schon in Ansätzen wahrnehmen. Um Kosten zu sparen wurden Büroflächen reduziert, Desk-Sharing eingeführt und Mitarbeiter ins Home-Office geschickt. Bei Microsoft beispielsweise arbeitet heute schon ein Großteil der Mitarbeiter von zu Hause aus. Aber es gibt auch Gegenbewegungen, wie Yahoo, die ihre Mitarbeiter wieder zurück ins Büro geholt haben, um die Zusammenarbeit zu stärken. Inzwischen kann man bei vielen Unternehmen aber eine klare Richtung feststellen. Der Mitarbeiter mit seinen vielfältigen Bedürfnissen rückt wieder in den Fokus und das Büro als sozialer Anker und als Kommunikations- und Identifikationsort spielt eine große Rolle. Das Home-Office als Ausdruck einer offenen und vertrauensbasierten Unternehmenskultur wird aber auch Teil des flexiblen Arbeitsmodells bleiben.“

Wie kann man sich den Arbeitsplatz der Zukunft vorstellen?

„Klassische Einzelbüro- oder Großraumstrukturen mit fest zugeordneten Arbeitsplätzen haben ihre Berechtigung verloren. Die Zukunft gehört unkonventionellen Arbeitswelten, die eine große Vielfalt an Arbeitsmöglichkeiten bieten. Sie sind Begegnungsstätten, die Wissensaustausch und Zusammenarbeit fördern und Raum für Inspiration und Kreativität geben. Hier kann der Mitarbeiter seinen Arbeitsplatz frei wählen – je nach Aufgabe, Arbeitsstil oder einfach nach Lust und Laune. Ob im Open Space mit Teamkollegen, konzentriert in einer der Ruhezonen oder kommunikativ in der Cafeteria – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Dem Mitarbeiter wird damit Freiheit und Mitbestimmungsrecht gegeben und das zahlt sich in Motivation, Kreativität und auch in der Gesundheit aus. So ein selbstbestimmtes Arbeiten erfordert aber eine Unternehmens- und Führungskultur die auf Vertrauen und Respekt basiert und
muss über alle Führungsebenen hinweg mitgetragen und gelebt werden.“

Welche Aspekte sind für eine erfolgreiche Büroraumplanung entscheidend?

„Eine intensive Analyse der Gesamtsituation sollte die Grundlage sein. Das umfasst in der Regel eine Betrachtung von Immobilienportfolio, Unternehmensstrukturen, Firmenidentität und -kultur sowie natürlich eine exakte Analyse der Mitarbeiteranforderungen und -bedürfnisse. Aus qualifizierten Daten lassen sich auch erfolgsversprechende Arbeitsplatzkonzepte entwickeln. Ein anderer Erfolgsfaktor ist das Thema Mitarbeiterbeteiligung. Bereits in der Analysephase sollte die Mitarbeiterschaft aktiv in den Prozess einbezogen werden und Wünsche, Bedürfnisse aber auch Bedenken abgefragt und ernst genommen werden. Ein professionell aufgesetztes Change-Management und Kommunikations-Programm, das die Mitarbeiter integriert und kontinuierlich informiert, schafft frühzeitig Akzeptanz und Identifikation mit der neuen Arbeitsumgebung.“

Warum ist es wichtig für Unternehmen in punkto Arbeitsplatz umzudenken?

„Die Gründe, warum sich erfolgsorientierte Unternehmen für ein neues Arbeitsplatzkonzept entscheiden, sind vielfältig. Effizienzgründe sind schon lange nicht mehr der Haupttreiber. Unternehmen haben vielmehr erkannt das es sich auszahlt in die Zufriedenheit und Gesundheit der Mitarbeiter zu investieren und werden mit einer höheren Produktivität und Mitarbeiterloyalität belohnt. Eine zukunftsweisende moderne Arbeitswelt, die die Unternehmenskultur widerspiegelt und Markenidentifikation schafft, ist für innovative Unternehmen inzwischen ein Muss. Ob im „War for Talents“ oder zur Gewinnung neuer Kunden – Unternehmen die zukunftsfähig bleiben möchten müssen das Büro als einen wichtigen Erfolgsfaktor des Unternehmens erkennen.“

Schreiben Sie uns gerne Ihre ganz persönlichen Gedanken zu diesem Thema an info@workingwell.com

Lesen Sie auch unseren Artikel Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus?